Warteschlange

    Warteschlangen: First In, First Out

    Stellen Sie sich einen Reihe von Leuten vor, die am Flughafen-Gate warten:

    Warteschlange an einem Flughafen
    Bild: Juhele/pixabay (CC0)

    Hier herrscht das FIFO-Prinzip: Wer zuerst kommt, geht zuerst durch's Gate - First In, First Out (im Gegensatz zur Datenstruktur Stapel).

    Vorschlag zur Visualisierung von Warteschlangen

    Oft bekommen Sie in Aufgaben eine Reihe enqueue-/dequeue-Befehle und m├╝ssen diese interpretieren. Das ist oftmals nicht ganz einfach.

    Wir schlagen folgendes Vorgehen vor: Sie erstellen eine einzeilige Tabelle mit mehreren Spalten - das ist die Warteschlange. Die wartenden Elemente kommen von links, der Kopf der Schlange ist rechts. Wer zuerst kommt, steht also erst mal ganz rechts.

    F├╝r jeden Neuank├Âmmling ("enqueue") f├╝gen Sie ein neues Element in die Warteschlange ein. Jedes Element, das die Schlange verl├Ąsst ("dequeue"), wird durchgestrichen. Die folgende Animation zeigt das Vorgehen:

    Vorgehen zur Visualisierung von enqueue-/dequeue-Operationen in einer Warteschlange

    Arbeitsblatt: Warteschlange

    Hier ein Arbeitsblatt mit ausf├╝hrlichen Erkl├Ąrungen zur Warteschlange, au├čerdem einige ├ťbungen. Es empfiehlt sich die ├ťbungen im Word-Dokument zu machen.

    Arbeitsblatt ┬╗Warteschlange┬ź PDF | DOCX

    Visualisierungshilfe Taxistand

    F├╝r Klassenarbeiten, Abituraufgaben usw. empfehlen wir das oben beschriebene Vorgehen. Zur ersten Orientierung k├Ânnen Sie auch mit diesem Scratch-Szenario arbeiten: 7620_Warteschlange_Taxis